Sie befinden sich hier: Programm / Kinder, Jugend und Familien
10.12.2018

Kinder, Jugend und Familien

Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Wir alle sind in der Pflicht, uns um unseren Nachwuchs zu kümmern – erst recht als Kommune. Dazu zählen für uns:

Eine klare Strategie für Kinder und Jugend. Gemeinsam mit allen beteiligten Menschen (Kindereinrichtungen, Eltern, Schulen, Landkreis, Sozialamt, Ärzteschaft) wollen wir eine Vision für den Nachwuchs unserer Stadt entwickeln.

Ein Beirat für Kinder und Jugendliche. Kinder und Jugendliche dürfen auch in Ilmenau nicht wählen, leben aber in der Stadt. Ein eigener Beirat soll ihnen die Chance geben, gehört zu werden und ihre Stadt mit zu gestalten.

Die Integration der Schulen im kommunalen Raum. Die rechtliche Verantwortung für die Schulen liegt beim Landkreis und beim Schulamt – die Schulen befinden sich jedoch in der Stadt Ilmenau. Darum ist es uns besonders wichtig, die Schulen im kommunalen Raum zu integrieren.

Strategien gegen antidemokratische Einflüsse. Extremistische »Rattenfänger« sind auch in Ilmenau unterwegs. Dagegen hilft nur eine gemeinsame Strategie aller demokratischen Kräfte. Wir wollen, dass die Stadt Ilmenau hier klare Zeichen setzt.

Familienfreundliches Wohnen. Kinder brauchen Raum zum Spielen und Wachsen. Wir wollen dafür sorgen, dass diese Tatsache bei Stadtplanung und Bauvorhaben nicht vergessen wird.

Medizinische Versorgung. Das Gesundheitssystem in Deutschland ist derzeit fast »kaputt-reformiert«. Für Ilmenau bedeutet das Probleme vor allem bei den Kinderärzten und der Notversorgung im Krankenhaus. Wir setzen uns dafür ein, dass die Stadt Ilmenau die ärztliche Versorgung ihrer Einwohner aktiv fördert.

Kommunale Einrichtungen für Kinder und Jugendliche. Unser Nachwuchs braucht Räume, um sich zu treffen, zu spielen und gemeinsam groß zu werden. Die Stadt Ilmenau soll darum das Schülerfreizeitzentrum im Naherholungsgebiet am Großen Teich fördern und die »Vogelvilla« im Stadtzentrum zum Kinder- und Jugendzentrum umbauen.

Die Ortsteile einbeziehen.  Auch dort leben Kinder und Jugendliche. Sie brauchen zum Beispiel günstige Busverbindungen, um Angebote in der Stadt Ilmenau nutzen zu können.